Tierporträt Nummero 1: Mai-Langhornbiene (Eucera nigrescens)

Name: Mai-Langhornbiene (Eucera nigrescens)
Fundort: Garten für Alle – Mitmach-Garten Marbach
Anzutreffen: etwa von April bis Juni

Die Mai-Lanhornbiene ist ein kleiner Baustein eines großen Ganzen – eine von 560 Wildbienenarten in Deutschland. Die Langhornbienen sind spezialisiert auf Schmetterlingsblütler und hauptsächlich an verschiedenen Wicken, insbesondere an Zaunwicken zu finden. Wenn die Wicken verschwinden, verschwindet auch diese Wildbienenart. Die Nester werden in selbstgegrabenen Hohlräumen in der Erde angelegt. Auffallend sind ihre langen Fühler, die fast so lang sind wir ihr eigener Körper. Auf dem Bild ist sie am Weißen Beinwell zu sehen, den sie wohl gelegentlich als Nektarquelle nutzt (und der auf der oberen, nicht gemähten Hälfte des Mitmach-Gartens wachsen durfte).