Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus)

Name: Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus)
Fundort: Garten für Alle – Mitmach-Garten
Datum: 3. Juni 2019
Anzutreffen: von Mai bis August

Dieser stattliche Käfer, der auch „kleiner Hirschkäfer“ genannt wird, ernährt sich von Baumsäften – am liebsten von der Buche oder Eiche. Man trifft ihn von Mai bis in den August, vor allem auf Flächen mit viel Totholz. Von ihm ernähren sich auch seine Larven, die etwa zwei bis drei Jahre brauchen, um sich zum Käfer zu entwickeln. Kaum zu glauben, aber dieser schwerfällig aussehende Käfer kann sogar fliegen – nicht weit und nicht gern – aber er kann. Er zählt zu den besonders geschützten Arten, da Totholz leider aus den Wäldern und der Landschaft abgeräumt wird.

Unser Tipp: Totholz im Garten liegen lassen, um diesen Käfer zu fördern.